23 September 2016

MÜTEC - Filterbruchüberwachungssystem FlowSwitch 710E ** NEU **

MÜTEC - Filterbruchüberwachungssystem FlowSwitch 710E ** NEU **

MÜTEC Instruments präsentiert sein neues automatisch kalibrierfähiges (per Druckknopf am Gerät oder via Fernzugriff) Filterbruchüberwachungssystem FlowSwitch 710E

Das Messsystem funktioniert nach dem Triboelektrischen Prinzip. Ein metallischer Stab wird in den zu überwachenden Raum eingeführt. Bei der Berührung von Partikeln, die an diesem Stab vorbeifliegen, mit dem Stab entsteht Reibung  der Stab und die Partikel werden elektrisch aufgeladen. So können bereits kleinste Partikelüberbelastungen auf der Reinluftseite, beispielsweise verursacht durch einen Filterriss, sicher detektiert werden.

Die Hauptvorteile des neuen FS710E sind die automatische Kalibrierung per Fernzugriff (z.B. SPS) und der zusätzliche Relaisausgang. Die beiden Schaltpunkte (Vor- und Hauptalarm) orientieren sich an der Staubkonzentration innerhalb der Förderleitung (ca. 5x bzw. 20x)

FlowSwitch FS710E